Angebote zu "Anleihen" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

Das 1x1 der Zinsen - Anleihen & Co
35,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Nur wer die Sprache der Investoren und Analysten versteht, kann systematisch in Anleihen investieren und sich die beste Chancen dafür sichern, mit Anleihen gute Renditen zu erzielen. Rüdiger Götte beginnt seine Einführung in die Welt der Zins- und Anleihe-Produkte mit einer kleinen Rundreise durch die Finanzmathematik Zins-, Renten- und Tilgungsrechnung. Dieser vielleicht überraschende thematische Einstieg stellt sich in der Folge als wichtig und wertvoll heraus, denn die vorgestellten Berechnungsgrundlagen begegnen dem Anleger überall in der Welt der Zinsprodukte. Sie bilden deren Grundgerüst. Nur wer sie kennt, kann die Zinsprodukte beurteilen und so die Spreu vom Weizen trennen. In der Folge betrachtet Götte die verschiedenen Zinsanlagen. Dazu spannt er einen Bogen von Tagesgeldkonten über Sparbriefe bis hin zu Anleihen, Rentenfonds und vielen weiteren Anlageprodukten und beschreibt einfach, nachvollziehbar und anhand zahlreicher Beispiele, wie die einzelnen Zinsprodukte funktionieren. Sie erfahren, wie Sie die Kurse von Anleihen berechnen können, um besser einschätzen zu können, welches Zinsprodukt für Sie am besten geeignet ist. Wer sich nicht mit komplexen Strategien auseinandersetzen möchte, findet viele Hinweise, wie er seine Zinserträge dennoch aufbessern kann. Wer hingegen auch Zeit für die Auswahl seiner Zinsanlagen investieren möchte, um eine höhere Rendite zu erwirtschaften, wird sicherlich bei den vorgestellten Strategien fündig. Götte beschreibt darüber hinaus allgemein, was beim Kauf und Verkauf eines Zinsproduktes zu beachten ist einschließlich Antworten auf Fragen zur Abgeltungssteuer bei Zinsprodukten. Sein jüngstes Buch bietet in gewohnt anschaulicher Sprache eine verständliche und fundierte Orientierungshilfe für die komplexe Welt der Zinsprodukte. Nach der Lektüre des Buches kann der Leser bei allen wichtigen Fragestellungen rund um das Thema Zinsanlagen selbst mitreden und mitrechnen.Götte zeigt: Mit Zinsanlagen lässt sich sehrwohl mehr erwirtschaften als nur Erträge auf Sparbuch-Niveau, ohne dass der Investor dabei gleich Kopf und Kragen riskieren müsste. Tauchen Sie ein in die Welt der Zinsprodukte. Sie werden überrascht sein!

Anbieter: buecher
Stand: 11.07.2020
Zum Angebot
Erklärungsansätze für Performance-Persistenz be...
28,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Buch gibt einen Überblick über die bestehende Literatur zur Performance-Persistenz von den klassischen Arbeiten bis hin zu den neuesten Erkenntnissen und liefert eine Diskussion über die Treiber der Performance-Persistenz. Performance-Persistenz ist die Fortsetzung von Trends in der Fondsperformance. Die Frage nach deren Existenz ist eng mit der Frage verbunden, ob aktives Fondsmanagement sinnvoll ist. Da Fonds zum Net Aggregate Value, zum aggregierten Wert der darin enthaltenen Wertpapiere, verkauft werden, ist die Leistung des Managers nicht eingepreist. Wenn es möglich ist, die zukünftige Performance eines Fonds aus dessen vergangener Performance zu prognostizieren, so ist die Performance-Persistenz als das raison d être des aktiven Fondsmanagements zu verstehen. Darüber hinaus liefert sie einen Proxy für das Können der jeweiligen Manager.Fonds werden zum einen als eigenständige Einheiten betrachtet und es wird untersucht, auf welche Informationsmenge die Fondsmanager bei der Strategiebildung zurückgreifen. Dabei wird insbesondere auf die Frage eingegangen, inwiefern sich der Momentum-Effekt, die Fortsetzung von Trends in Wertpapierkursen auf die Persistenz der Fondsperformance durchschlägt und welchen Einfluss erfolgreiches Stockpicking auf die Performance hat. Zum anderen wird auf die Frage eingegangen, wie sich die Zugehörigkeit der Fonds zu Fondsfamilien auf deren langfristige Performance auswirkt.Die Erläuterung erfolgt dabei jeweils für Aktien- und Rentenfonds getrennt, da die zugrunde liegenden Wertpapiere sich grundlegend hinsichtlich ihrer Risikotreiber und der zeitlichen Struktur unterscheiden. Aktien tragen ein hohes Maß an unsystematischem Risiko, Anleihen hingegen werden in erster Linie durch das systematische Risiko beeinflusst. Während Aktien theoretisch eine unbegrenzte Laufzeit haben, ist die Laufzeit der Anleihen begrenzt und häufig auch bekannt. Aktien unterliegen dem Momentum-Effekt, wohingegen dieser für Anleihen nicht nachgewiesen werden kann.Zum besseren Verständnis der diskutierten Studien wird am Anfang des Buches auf die gängigen Verfahren zur Messung der Performance-Persistenz eingegangen.

Anbieter: Dodax
Stand: 11.07.2020
Zum Angebot
Das 1x1 der Zinsen - Anleihen & Co
34,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Nur wer die Sprache der Investoren und Analysten versteht, kann systematisch in Anleihen investieren und sich die beste Chancen dafür sichern, mit Anleihen gute Renditen zu erzielen. Rüdiger Götte beginnt seine Einführung in die Welt der Zins- und Anleihe-Produkte mit einer kleinen Rundreise durch die Finanzmathematik Zins-, Renten- und Tilgungsrechnung. Dieser vielleicht überraschende thematische Einstieg stellt sich in der Folge als wichtig und wertvoll heraus, denn die vorgestellten Berechnungsgrundlagen begegnen dem Anleger überall in der Welt der Zinsprodukte. Sie bilden deren Grundgerüst. Nur wer sie kennt, kann die Zinsprodukte beurteilen und so die Spreu vom Weizen trennen. In der Folge betrachtet Götte die verschiedenen Zinsanlagen. Dazu spannt er einen Bogen von Tagesgeldkonten über Sparbriefe bis hin zu Anleihen, Rentenfonds und vielen weiteren Anlageprodukten und beschreibt einfach, nachvollziehbar und anhand zahlreicher Beispiele, wie die einzelnen Zinsprodukte funktionieren. Sie erfahren, wie Sie die Kurse von Anleihen berechnen können, um besser einschätzen zu können, welches Zinsprodukt für Sie am besten geeignet ist. Wer sich nicht mit komplexen Strategien auseinandersetzen möchte, findet viele Hinweise, wie er seine Zinserträge dennoch aufbessern kann. Wer hingegen auch Zeit für die Auswahl seiner Zinsanlagen investieren möchte, um eine höhere Rendite zu erwirtschaften, wird sicherlich bei den vorgestellten Strategien fündig. Götte beschreibt darüber hinaus allgemein, was beim Kauf und Verkauf eines Zinsproduktes zu beachten ist einschließlich Antworten auf Fragen zur Abgeltungssteuer bei Zinsprodukten. Sein jüngstes Buch bietet in gewohnt anschaulicher Sprache eine verständliche und fundierte Orientierungshilfe für die komplexe Welt der Zinsprodukte. Nach der Lektüre des Buches kann der Leser bei allen wichtigen Fragestellungen rund um das Thema Zinsanlagen selbst mitreden und mitrechnen.Götte zeigt: Mit Zinsanlagen lässt sich sehr wohl mehr erwirtschaften als nur Erträge auf Sparbuch-Niveau, ohne dass der Investor dabei gleich Kopf und Kragen riskieren müsste. Tauchen Sie ein in die Welt der Zinsprodukte. Sie werden überrascht sein!

Anbieter: Dodax
Stand: 11.07.2020
Zum Angebot
Anlagestrategien in festverzinslichen Wertpapieren
69,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die nationalen und intemationalen Kapitalmarkte sind in den letzten zwei Jahr zehnten von einer deutlich erhohten Zinsvolatilitiit betroffen. Ais Reaktion auf die damit verbundene Zunahme der Zinsanderungsrisiken sind zwei Entwick lungen zu beobachten. Zum einen wurden an den Primar-und Sekundarmarkten fUr festverzinsliche Wertpapiere neuartige Instrumente zur Begrenzung der Zinsanderungsrisiken fUr GIaubiger und/oder Schuldner sowie zur Neuvertei lung dieser Risiken eingefUhrt. Zum anderen wurden neue Anlagestrategien zur Steuerung der mit Anleiheportefeuilles verbundenen Zinsanderungsrisiken entwickelt. Die Arbeit von Christian Holzer ist dem zweiten Bereich gewidmet. Auf Basis einer am Lehrstuhl Investition und Finanzierung der Universitiit Dortmund aufgebauten Datenbank mit Kurs-und Stammdaten der Anleihen von Bund, Bahn und Post untersucht der Autor fUr den Zeitraum von 1979 bis 1986 eine Viel zahl - aktiver und semiaktiver Anlagestrategien sowie - die bedingte Immunisierung und Portefeuilleversicherung als Reprasentanten von Absicherungsstrategien. Die Untersuchung von Christian Holzer stellt die erste empirische Studie dar, in der fUr den deutschen Rentenmarkt die wichtigsten Strategien zur Ertrags-Risiko steuerung von Anleiheportefeuilles einer umfassenden empirischen Analyse unterzogen werden. Wenn auch die Ergebnisse von Simulationsstudien nur fUr die der Untersuchung zugrundeliegenden Simulationsumgebung GUltigkeit besitzen, so sind doch einige der Resultate aufgrund ihrer Stabilitiit gegenUber Variationen der Datenkonstellationen verallgemeinerbar. Diese verallgemeine rungsfahigen Ergebnisse sind von Bedeutung fUr die Beurteilung der Steuerungs moglichkeiten der mit - den Eigenbestiinden von Kreditinstituten, - den Portefeuilles von Rentenfonds, - dem Deckungsstock von Versicherungen und - den festverzinslichen Anlagen von Industrieuntemehmen verbundenen Zinsanderungsrisiken.

Anbieter: Dodax
Stand: 11.07.2020
Zum Angebot
Anlagestrategien in festverzinslichen Wertpapieren
134,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die nationalen und intemationalen Kapitalmarkte sind in den letzten zwei Jahr zehnten von einer deutlich erhohten Zinsvolatilitiit betroffen. Ais Reaktion auf die damit verbundene Zunahme der Zinsanderungsrisiken sind zwei Entwick lungen zu beobachten. Zum einen wurden an den Primar-und Sekundarmarkten fUr festverzinsliche Wertpapiere neuartige Instrumente zur Begrenzung der Zinsanderungsrisiken fUr GIaubiger und/oder Schuldner sowie zur Neuvertei lung dieser Risiken eingefUhrt. Zum anderen wurden neue Anlagestrategien zur Steuerung der mit Anleiheportefeuilles verbundenen Zinsanderungsrisiken entwickelt. Die Arbeit von Christian Holzer ist dem zweiten Bereich gewidmet. Auf Basis einer am Lehrstuhl Investition und Finanzierung der Universitiit Dortmund aufgebauten Datenbank mit Kurs-und Stammdaten der Anleihen von Bund, Bahn und Post untersucht der Autor fUr den Zeitraum von 1979 bis 1986 eine Viel zahl - aktiver und semiaktiver Anlagestrategien sowie - die bedingte Immunisierung und Portefeuilleversicherung als Reprasentanten von Absicherungsstrategien. Die Untersuchung von Christian Holzer stellt die erste empirische Studie dar, in der fUr den deutschen Rentenmarkt die wichtigsten Strategien zur Ertrags-Risiko steuerung von Anleiheportefeuilles einer umfassenden empirischen Analyse unterzogen werden. Wenn auch die Ergebnisse von Simulationsstudien nur fUr die der Untersuchung zugrundeliegenden Simulationsumgebung GUltigkeit besitzen, so sind doch einige der Resultate aufgrund ihrer Stabilitiit gegenUber Variationen der Datenkonstellationen verallgemeinerbar. Diese verallgemeine rungsfahigen Ergebnisse sind von Bedeutung fUr die Beurteilung der Steuerungs moglichkeiten der mit - den Eigenbestiinden von Kreditinstituten, - den Portefeuilles von Rentenfonds, - dem Deckungsstock von Versicherungen und - den festverzinslichen Anlagen von Industrieuntemehmen verbundenen Zinsanderungsrisiken.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 11.07.2020
Zum Angebot
Eine Analyse von Handelsstrategien auf ineffizi...
31,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Die Zielsetzung dieser Arbeit ist es, ein Handelssystem im Hinblick auf Rendite und Risiko zu analysieren. Die Grundlage der Handelsstrategie entspringt einer wissenschaftlich belegten Marktanomalie, die ineffiziente Märkte voraussetzt. Das Handelssystem dient als Basis für Fondsmanager und Vermögensverwalter, um es als besondere Art des Risikomanagements ausserhalb der üblichen Portfolioselektion einzusetzen. Zunächst werden die theoretischen Grundlagen für die Analyse erarbeitet. Diese beleuchten besonders die klassische Portfoliotheorie und deren Entwicklung zur Post-Modernen Portfoliotheorie, sowie die Effizienzmarkthypothese und die Theorie ineffizienter Märkte. Aus der klassischen Portfoliotheorie wird ein Marktportfolio aus internationalen Aktien und Anleihen als Vergleich herangezogen, um die Vorteile der Handelsstrategie in Bezug auf Risiko und Rendite zu analysieren. Als Grundlage für das Handelssystem werden Marktanomalien ineffizienter Aktienmärkte aus massgeblichen Veröffentlichungen diskutiert. Aus diesen wird eine Marktanomalie ausgewählt, die für eine Handelsstrategie geeignet ist. Dabei sind Kalenderanomalien im Fokus, da diese ein überschaubares Mass an Regeln und gut abschätzbare Transaktionskosten bieten. Da sich die Kalenderanomalie, der ¿Halloween¿-Effekt, in verschiedenen Aktienmärkten unterschiedlich verhält, wird ein optimaler Investitionszyklus für Renditen internationaler Aktien ermittelt, um mit dieser Handelsstrategie eine zeitliche Allokation zwischen Aktien und Renten zu entwickeln. Im Gegensatz zu den meisten wissenschaftlichen Publikationen, die Indizes wie z.B. S&P, DJ und DAX verwenden, wird in dieser Arbeit ein Aktienfonds stellvertretend für ein internationales Marktportfolio herangezogen. Bei der Suche nach einem geeigneten Marktportfolio wurden keine Indizes gefunden, die längere historische Datenreihen aufweisen und die Länder mit wachsender Bedeutung berücksichtigen. Der MSCI World z.B. verfügt zwar über Daten seit dem Jahr 1969, berücksichtigt aber weder Emerging Markets noch kleine Gesellschaften. Die Vorteile des Aktienfonds gegenüber Indizes sind ein grosser Umfang an historischen Daten und die Anpassung des Portfolios an weltwirtschaftliche Veränderungen durch das Fondsmanagement. Im Gegensatz zu vielen Studien, die eine US-Staatsanleihe als alternative Anlage zu den Aktienmärkten heranziehen, wird in dieser Arbeit ein internationaler Rentenfonds ausgewählt. Dieser erfüllt die [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 11.07.2020
Zum Angebot
Anlagestrategien in festverzinslichen Wertpapieren
71,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die nationalen und intemationalen Kapitalmarkte sind in den letzten zwei Jahr zehnten von einer deutlich erhohten Zinsvolatilitiit betroffen. Ais Reaktion auf die damit verbundene Zunahme der Zinsanderungsrisiken sind zwei Entwick lungen zu beobachten. Zum einen wurden an den Primar-und Sekundarmarkten fUr festverzinsliche Wertpapiere neuartige Instrumente zur Begrenzung der Zinsanderungsrisiken fUr GIaubiger und/oder Schuldner sowie zur Neuvertei lung dieser Risiken eingefUhrt. Zum anderen wurden neue Anlagestrategien zur Steuerung der mit Anleiheportefeuilles verbundenen Zinsanderungsrisiken entwickelt. Die Arbeit von Christian Holzer ist dem zweiten Bereich gewidmet. Auf Basis einer am Lehrstuhl Investition und Finanzierung der Universitiit Dortmund aufgebauten Datenbank mit Kurs-und Stammdaten der Anleihen von Bund, Bahn und Post untersucht der Autor fUr den Zeitraum von 1979 bis 1986 eine Viel zahl - aktiver und semiaktiver Anlagestrategien sowie - die bedingte Immunisierung und Portefeuilleversicherung als Reprasentanten von Absicherungsstrategien. Die Untersuchung von Christian Holzer stellt die erste empirische Studie dar, in der fUr den deutschen Rentenmarkt die wichtigsten Strategien zur Ertrags-Risiko steuerung von Anleiheportefeuilles einer umfassenden empirischen Analyse unterzogen werden. Wenn auch die Ergebnisse von Simulationsstudien nur fUr die der Untersuchung zugrundeliegenden Simulationsumgebung GUltigkeit besitzen, so sind doch einige der Resultate aufgrund ihrer Stabilitiit gegenUber Variationen der Datenkonstellationen verallgemeinerbar. Diese verallgemeine rungsfahigen Ergebnisse sind von Bedeutung fUr die Beurteilung der Steuerungs moglichkeiten der mit - den Eigenbestiinden von Kreditinstituten, - den Portefeuilles von Rentenfonds, - dem Deckungsstock von Versicherungen und - den festverzinslichen Anlagen von Industrieuntemehmen verbundenen Zinsanderungsrisiken.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 11.07.2020
Zum Angebot
Eine Analyse von Handelsstrategien auf ineffizi...
28,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Die Zielsetzung dieser Arbeit ist es, ein Handelssystem im Hinblick auf Rendite und Risiko zu analysieren. Die Grundlage der Handelsstrategie entspringt einer wissenschaftlich belegten Marktanomalie, die ineffiziente Märkte voraussetzt. Das Handelssystem dient als Basis für Fondsmanager und Vermögensverwalter, um es als besondere Art des Risikomanagements außerhalb der üblichen Portfolioselektion einzusetzen. Zunächst werden die theoretischen Grundlagen für die Analyse erarbeitet. Diese beleuchten besonders die klassische Portfoliotheorie und deren Entwicklung zur Post-Modernen Portfoliotheorie, sowie die Effizienzmarkthypothese und die Theorie ineffizienter Märkte. Aus der klassischen Portfoliotheorie wird ein Marktportfolio aus internationalen Aktien und Anleihen als Vergleich herangezogen, um die Vorteile der Handelsstrategie in Bezug auf Risiko und Rendite zu analysieren. Als Grundlage für das Handelssystem werden Marktanomalien ineffizienter Aktienmärkte aus maßgeblichen Veröffentlichungen diskutiert. Aus diesen wird eine Marktanomalie ausgewählt, die für eine Handelsstrategie geeignet ist. Dabei sind Kalenderanomalien im Fokus, da diese ein überschaubares Maß an Regeln und gut abschätzbare Transaktionskosten bieten. Da sich die Kalenderanomalie, der ¿Halloween¿-Effekt, in verschiedenen Aktienmärkten unterschiedlich verhält, wird ein optimaler Investitionszyklus für Renditen internationaler Aktien ermittelt, um mit dieser Handelsstrategie eine zeitliche Allokation zwischen Aktien und Renten zu entwickeln. Im Gegensatz zu den meisten wissenschaftlichen Publikationen, die Indizes wie z.B. S&P, DJ und DAX verwenden, wird in dieser Arbeit ein Aktienfonds stellvertretend für ein internationales Marktportfolio herangezogen. Bei der Suche nach einem geeigneten Marktportfolio wurden keine Indizes gefunden, die längere historische Datenreihen aufweisen und die Länder mit wachsender Bedeutung berücksichtigen. Der MSCI World z.B. verfügt zwar über Daten seit dem Jahr 1969, berücksichtigt aber weder Emerging Markets noch kleine Gesellschaften. Die Vorteile des Aktienfonds gegenüber Indizes sind ein großer Umfang an historischen Daten und die Anpassung des Portfolios an weltwirtschaftliche Veränderungen durch das Fondsmanagement. Im Gegensatz zu vielen Studien, die eine US-Staatsanleihe als alternative Anlage zu den Aktienmärkten heranziehen, wird in dieser Arbeit ein internationaler Rentenfonds ausgewählt. Dieser erfüllt die [...]

Anbieter: Thalia AT
Stand: 11.07.2020
Zum Angebot